Welt im Ohr: Wenn Innovation auf Bildung trifft

14. Oktober 2021 JugendSchule
Gruppe von Menschen bei Preisverleihung
Eine Radiosendung über den Staatspreis für Innovative Schulen und Innovation in der Schulbildung.

191 Schulen haben Anfang dieses Jahres ihre Bewerbung für den Staatspreis Innovative Schulen eingereicht. Innovatives Lernen und Lehren, Schulkultur, kontinuierliche Qualitätsverbesserung, Ergebnis- & Wirkungsorientierung und die Außenbeziehungen der Schule sind fünf Qualitätskriterien, denen sie sich hierbei zu stellen hatten. Aus sechs hervorragenden Finalschulen ist schließlich im September die Schule am See in Hard am Bodensee als Sieger gekürt worden. In dieser gemeinsamen Volks- und Mittelschule lernen rund 650 Kinder und Jugendliche jahrgangsübergreifend in sogenannten Clustern.


Der zweite Platz ging ex aequo an die öffentliche Mittelschule „Schop79“ im 18. Wiener Gemeindebezirk. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte „Brennpunktschule“, also eine Schule mit besonderen Herausforderungen im sozialpädagogischen Bereich. Nahezu alle Schülerinnen und Schüler haben nicht Deutsch als erste Muttersprache und kommen meist aus eher bildungsferneren Schichten. Diese Mehrsprachigkeit – an anderen Schulen oft als Problem angesehen – wird an der Schop79 gelebt. Sie wird als Wert behandelt, nicht als Hürde. Ein besonderes Augenmerk legt die Schule auch auf die Vorbereitung auf eine Ausbildung nach der Mittelschule. So hat man den Anspruch, dass niemand die Schule verlassen soll, der nicht einen Platz an einer weiterführenden Schule oder eine Lehrstelle bzw. einen Arbeitsplatz hat.


Vergeben wird der Staatspreis Innovative Schulen vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung gemeinsam mit der Innovationsstiftung für Bildung, die im Österreichischen Austauschdienst (OeAD) angesiedelt ist.

Was bedeutet Innovation in der (Schul-)bildung? Wie kann jahrgangsübergreifender Unterricht funktionieren? Und welche Rolle spielen Pädagog/inn/en, Schüler/innen und Eltern dabei? Diese und weitere Fragen diskutieren wir in dieser Sendung.

Gestaltung und Moderation: Doris Obrecht (Verantwortlich für den Sendungsinhalt)

Gäste: 
Bich Bui, MA, Pädagogin an der Schop79
Christian Grabher, Leiter der Mittelschule der Schule am See
Dr. Teresa Torzicky, Koordinatorin der Geschäftsstelle der Innovationsstiftung für Bildung

Sendetermin: Freitag 15.10.2021, 20:00-21:00 Uhr

Live hören:

ORF Ö1 Campus
oder
ORF Ö1 Campus alt (im Player rechts)

Aktuelle Meldungen

14. Oktober 2021
14. Oktober 2021