Kooperation Entwicklungsforschung

Kooperation Entwicklungsforschung ist ein vom BMBWF finanziertes und vom OeAD implementiertes Förderprogramm zur Unterstützung wissenschaftlich exzellenter kooperativer Entwicklungsforschungsprojekte.

Gefördert werden anwendungsorientierte Kooperationsprojekte österreichischer Hochschul- und Forschungseinrichtungen mit Einrichtungen in Ländern des Globalen Südens, um damit zur Analyse und Lösung lokaler Herausforderungen sowie zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) beizutragen, die 2015 von den Vereinten Nationen beschlossen wurden.

Fördergegenstand sind Mobilitäts- und Sachkosten im Rahmen von ein- bis dreijährigen Forschungsprojekten aller wissenschaftlicher Disziplinen. Je nach Laufzeit beträgt die Fördersumme pro bewilligtem Projekt bis zu 50.000 Euro.

Antragsberechtigt sind Wissenschafter/innen (Postdocs) an österreichischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Grundlagenforschung sowie Wissenschafter/innen (Postdocs) an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Ländern des Globalen Südens*. (*Details zu Partnerländern und Programmrichtlinien können den Call-Unterlagen entnommen werden.)

Der 4. Call 2023 ist nun geschlossen!

Laufende Projekte

Aktuell sind in 34 kooperativen Forschungsprojekten weltweit über 250 Wissenschafter/innen involviert. Finden Sie hier mehr über unsere Projekte heraus:

alle ausklappenalle einklappen
    • Improving the Genetic Resistance of regionally adapted wheat germplasm for resistance to Fusarium Head Blight and relevant fungal diseases in Ethiopia, Kenya and Zimbabwe (Kenya, Austria, Ethiopia and Zimbabwe | P002 - 2022)
    • Analysis of local changes in water availability for mountain communities (Austria, Kyrgyzstan | P004 - 2022)
    • Sustainable Strategy Toward Adopting Innovative Diagnostics for managing and controlling tropical diseases in Burkina Faso (Austria, Burkina Faso | P005 - 2022)
    • Virtual laser training (Austria, Egypt | P006 - 2022)
    • Strengthening smallholders breeding capacities towards sustainable pig production in Burkina Faso (Burkina Faso, Austria | P007 - 2022)
    • Lactic acid bacteria proteases for protein-rich plant based fermented food (Austria, Vietnam | P009 - 2022)
    • Extractivism and the Arts (Austria, Ethiopia and Tanzania | P010 - 2022)
    • Social Work and Sustainable Development  Project (Tanzania, Austria | P016 - 2022)
    • Formal Verification of Deep Neural Networks for Code Conversion applications (Austria, Egypt | P017 - 2022)
    • Strengthening the Institutional Capacity of Bahir Dar University in the role of indigenous agroforestry system for climate change mitigation, adaptation and resilience of livelihood in Fogera district, Ethiopia (Austria, Ethiopia | P019 - 2022)
    • Sensitivity of rapid diagnostic tests for malaria caused by P. falciparum and prevalence of histidine-rich protein gene deletion as cause of failure in several African countries (Austria, Malawi | P020 - 2022)
    • Capacity building in biodiversity monitoring through cross-taxon surveys in Western Mongolia (Austria, Mongolia | P024 - 2022)
alle ausklappenalle einklappen
alle ausklappenalle einklappen