Themenschwerpunkt im Schuljahr 2020/21: More than Bytes - Kulturelle Bildung und digitale Medien

Die Schule steht im Schuljahr 2020/21 vor der Aufgabe, die Erfahrungen aus der Coronakrise mit Distance learning und digitalen Kommunikationsformen aktiv in den Unterricht zu integrieren.

Aktivitäten der Kulturellen Bildung – gemeinsam mit Kulturschaffenden und Kultureinrichtungen - ermöglichen dabei die Verknüpfung von analogem und digitalem Lernen. Mit neuen Angeboten für Online- und Präsenzworkshops unterstützt der OeAD diese Lernprozesse, um auch in herausfordernden Zeiten möglichst viele Kunst- und Kulturvermittlungsprojekte in den Schulen und Kultureinrichtungen zu realisieren.

Mit dem Themenschwerpunkt "More than Bytes - Kulturelle Bildung und digitale Medien" lädt der OeAD Lehrer/innen, Schüler/innen, Künstler/innen und Vermittler/innen ein, sich in kulturellen Projekten mit digitalen Medien sowie mit Aspekten der Digitalisierung auseinanderzusetzen. Der Themenschwerpunkt wird im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung durchgeführt und fördert die kreativen Potenziale und Talente von Schülerinnen und Schülern aller Schularten und Schulstufen. Gleichzeitig reflektieren die Kinder und Jugendlichen ihre eigene Nutzung von digitalen Medien, lernen diese kritisch zu betrachten und anzuwenden.

In folgenden Angeboten können Sie Projekte zum Themenschwerpunkt realisieren: www.oead.at/ausschreibungen

Online-Formate in der Kulturvermittlung: Workshops und Veranstaltungen

Im Rahmen des Themenschwerpunkts "More than Bytes - Kulturelle Bildung und digitale Medien" hat der OeAD Künstlerinnen und Künstler aller Sparten eingeladen, Workshopangebote für Schulen zu entwickeln, die in Präsenz und auf Distanz durchführbar sind. Im Jänner 2021 startet, davon ausgehend, eine neue Online-Veranstaltungsreihe für Vermittler/innen, Künstler/innen und Lehrer/innen, in der Methoden und Möglichkeiten der digitalen Kulturvermittlung vorgestellt und ausprobiert werden.

alle ausklappenalle einklappen
  • Architektur:

    Monika Abendstein (T): SPACE PROPERTIES
    Die Schüler/innen finden ihren persönlichen realen oder imaginierten Lieblingsplatz, bauen diesen nach und diskutieren den Entwurf mit Architektur-Experten und -Expertinnen von bilding rund um Monika Abendstein. Aus diesen individuellen Plätzen montiert das Vermittler/innenteam einen kollektiven sozialen Lebensraum.

    Initiative raumschule (W): Breadcrumb Navigation
    Ausgehend vom Motiv des Brotkrümel Streuens in der Märchenwelt entwickeln die Schüler/innen mit Vermittler/innen der Initiative raumschule individuelle Führungen durch private oder öffentliche Räume und erstellen einen Audioguide.

    Bildende Kunst:

    Jeremias Altmann (W): Gemeinschafts-Porträt
    Als gemeinschaftliche Aktion, deren einzelne Teile aufeinander Bezug nehmen, begleitet der Zeichner und Vermittler Jeremias Altmann die Schüler/innen beim Erstellen eines Porträts, in dem sich alle wiederfinden.

    BOUSEK alias Murel Manuel (W): Water-Art. Kunst, die spurlos verschwindet
    Die Schüler/innen gestalten ein Gruppen-Video aus einem vergänglichen Kunstwerk aus Wasser.

    Design:

    Claudia Dzengel (W): Kalligrafie & Lettering
    In diesem Online-Seminar der Künstlerin Claudia Dzengel geht es um das analoge Schreiben mit Brush-Pen (Pinselstift) und Fineliner unter Verwendung digitaler Medien für die Kommunikation und die bildliche Übertragung der Arbeiten.

    Claudia Dzengel (W): Unser Alphabet – 2000 Jahre alt und top-aktuell!
    Die Künstlerin Claudia Dzengel vermittelt in dem Online-Seminar Kenntnisse über die Entstehung des Alphabets und unterstützt die Jugendlichen dabei, ihr eigenes zu entwickeln.

    Digitale Medien:

    Die Bibliothekare (W): Virtual City Exploring with Mary
    Die Schüler/innen werden von der virtuellen Mary auf Expedition in die Stadt geschickt. Aus dem von dort mitgebrachten Bildmaterial entsteht eine Videocollage.

    Elisabeth Lehner (NÖ): Augmented Minds
    Mit Videos und Bildern gestalten die Schüler/innen eine surreale Geschichte, die als Augmented Reality mithilfe von Apps umgesetzt wird.

    Richard Schwarz (T): Eine Website als künstlerisches Material
    Der Künstler Richard Schwarz zeigt, wie eine Website in ihre Einzelteile zerlegt wird und als neues Kunstwerk arrangiert wird.

    Film/Video:

    FC Gloria – Frauen Vernetzung Film (ganz Österreich): See it - Be it! (digial)
    Filmprofis aus verschiedenen Bereichen zeigen, wie man sich digitale Medientechnik zunutze machen kann, um niederschwelliges Einsteigen in Filmwelten zu ermöglichen.

    Shoot your short (W,NÖ,OÖ): Shoot your short – virtueller Filmworkshop
    Eigenständig hergestellte Kurzfilme sind das Ergebnis dieses interaktiven Workshops mit professionellen Filmemachern und -macherinnen.

    Literatur:

    Saskia Haag (W): cut and paste
    Gemeinsam mit der Literaturvermittlerin Saskia Haag setzen sich die Kinder mit schriftlicher Kommunikation in analoger und digitaler Form auseinander.

    Willy Puchner (W): Mein Kater Tiger
    Stell dir vor, du bist eine Katze… Gemeinsam mit dem Zeichner und Autor Willy Puchner lernen die Schüler/innen Leben, Sorgen, Wünsche und die Träume von Kater Tiger kennen, zeichnen selbst eine Katze und schreiben einen Text.

    Musik:

    Veronika Großberger (W/NÖ): Villa Wunder
    Mit den Klängen von Alltagsgegenständen komponieren die Kinder ein Stück, das von der Musikvermittlerin Veronika Grossberger zu einem Soundfile zusammengebaut wird.

    Sebastian Frisch (OÖ): Hörwelten
    Mit der Wahrnehmung von Klängen und Nicht-Klängen, den sinnlich erfahrbaren Geräuschen in unserer Umgebung setzen sich die Schüler/innen im Workshop des Klangkünstlers Sebastian Frisch auseinander.

    Radio:

    Carla Stenitzer / Radiofabrik (S): Mein Smartphone.
    Mein Radiostudio Unterstützt von der Radiomacherin Carla Stenitzer kreieren die Schüler/innen eigene Audiospots.

    Tanz:

    Annemarie Papp (W): Moderner Tanz Online/Offline/Live – wir probieren was Neues aus
    Der Workshop der Tänzerin Annemarie Papp ist ein Experimentieren mit unterschiedlichen digitalen Medien und Modern bzw. und Urban Dance, bei dem die SchülerInnen mit Videosequenzen arbeiten.

    Gabriele Seeleitner-Siffert (B): DisTanz- #connectthroughdance
    Die SchülerInnen gestalten mithilfe der Choreografin Gabriele Seeleitner einen digitalen Kettenbrief in Form eines getanzten Video-Clips. Dadurch entdecken sie die eigene Tanzsprache und das Gemeinschaftsgefühl wird gestärkt.

    Katharina Weinhuber (W/NÖ): Tanzfilm (GETRENNT - ZUSAMMEN)
    Die Choreografien und Filmemacherin Katharina Weinhuber entwickelt mit den Kindern Tanzszenen, die auf Videos festgehalten werden und von ihr zu einer gemeinsamen Performance zusammengebaut werden.

    Brigitte Wilfing (W): „Voyager, lande auf der Erde!“
    In realen und imaginären Reisen auf die Erde beschäftigen sich die Jugendlichen gemeinsam mit der Choreografin Brigitte Wilfing mit dem Boden unter ihren Füßen. Sie kreieren Videominiaturen aus Text-, Song- und Bewegungsfragmenten.

    Theater:

    Lino Kleingarn (W): "Level Up!"
    Ein Videospiel-Theater Die Theatergruppe Artig um Lino Kleingarn entwickelt mit den Schüler/innen ein interaktives Stück, indem sie sowohl Darsteller/innen, als auch Publikum sind.

    Nicole Titus (T): Meine Stadt, Social Media und ich
    Die Theaterpädagogin Nicole Titus unterstützt die Schüler/innen beim Erforschen ihrer virtuellen und realen Umgebung, beim Drehbuchschreiben und Film daraus machen.

    Peter Spindler (W): Zoombie Stories – Der Computer als Bühne
    Gemeinsam mit dem Theaterpädagogen Peter Spindler gehen die Schüler/innen der Frage nach, was eine gute Geschichte ausmacht und lernen dabei unterschiedliche Online-Tools kennen.

    Melika Ramic (W): Stimmlabor und Hörspielfabrik
    Schüler/innen erproben mit der Theaterregisseurin und Theaterpädagogin Melika Ramic nicht nur Aussprache, Artikulation und Lautstärke der eigenen Stimmen, sondern auch deren kreative Einsatz und synchronisieren gemeinsam Bildgeschichten oder Comics.

  • Termine im März 2021:

    MORE THAN BYTES. Online-Formate in der Theatervermittlung

    Eine Kooperationsveranstaltung des OeAD und der ASSITEJ Austria

    In Zeiten des Distance Learning & Distance Working sind persönliche Begegnungen von Schüler/innen mit Künstler/innen in der Schule schwer realisierbar. Es gilt Begegnungssorte im digitalen Raum zu entdecken, neue Wege in der Vermittlung zu finden, sich auszutauschen und zu vernetzen.

    Der OeAD und die ASSITEJ Austria laden daher Lehrer/innen und Künstler/innen dazu ein, gemeinsam Methoden und Ansätze der digitalen Theatervermittlung für Schüler/innen aller Altersgruppen anhand konkreter Online-Workshopkonzepte der Künstler/innen Lino Kleingarn, Melika Ramic, Peter Spindler und Nicole Titus auszuprobieren und zu diskutieren.

    Termin: Do, 11.3.2021, 17.00 bis 19.00 Uhr
    Teilnahme via ZOOM kostenfrei
    Anmeldung unter bis spätestens Mo, 8.3. 2021
    (Achtung: beschränkte Teilnehmer/innenanzahl)
    Weitere Informationen

    Termine im Februar 2021:

    Digitale Kulturvermittlung und Schule Informationen, Impulse, Angebote

    Eine Kooperationsveranstaltung des OeAD und des Vorarlberger Kulturservice

    Der aktuelle Digitalisierungsschub bietet der Kulturvermittlung im Bildungsbereich ganz neue Möglichkeiten. Digitale Kulturvermittlung hat viele Facetten, von virtuellen Angeboten von Kultureinrichtungen bis hin zu interaktiven Workshops im Rahmen des Distanzunterrichts. Es existiert bereits eine Reihe spannender Projekte partizipativer digitaler Kulturvermittlung, in der Schüler/innen aktiv digitale Kulturvermittlungsprojekte gestalten. Diese Entwicklung aber steht noch am Beginn, intensiv werden derzeit Erfahrungen gesammelt, Austausch und Feedback sind gefragt.

    EINLADUNG

    Termin: Dienstag, 23. Februar 2021, 17.00 bis 19.00 Uhr
    Teilnahme via Zoom Meeting

    MORE THAN BYTES. Online-Formate in der Musikvermittlung

    In Kooperation mit Plattform Musikvermittlung Österreich. Mit Katharina Weinhuber am Beispiel „Tanzfilm (GETRENNT - ZUSAMMEN)“, Moderation: Marie-Therese Rudolph, OeAD

    Durch das Kennenlernen von verschiedenen Arbeitsmethoden und das eigene Ausprobieren erfahren die Teilnehmer/innen, wie sie sich über die gegebene Distanz kreativ austauschen können. So kann z. B. eine gemeinsame Choreografie oder ein gemeinsamer Tanzfilm gestaltet werden.

    Termin: Do, 11.2.2021, 15.00 bis 16.30 Uhr
    Teilnahme via ZOOM kostenfrei,
     Anmeldung unter erforderlich

    MORE THAN BYTES. Online-Formate in der Radiovermittlung

    In Kooperation mit Plattform Musikvermittlung Österreich. Mit Carla Stenitzer, Moderation: Marie-Therese Rudolph, OeAD

    #stayHome #makeRadio 
    Kann die Produktion von Podcasts, Audiobeiträgen oder Radiosendungen über reine online Vermittlung ohne physischen Kontakt und professionelle Ausstattung gelingen? Wir sagen "Ja" und geben Einblicke in Konzepte und Erfahrungswerte aus Schulworkshops seit dem ersten Lockdown. In Kooperation mit Plattform Musikvermittlung Österreich.

    Termin: Do, 25.2.2021, 15.00 bis 16.30 Uhr
     Teilnahme via ZOOM kostenfrei
    Anmeldung unter erforderlich

    Termine im Jänner 2021:

    MORE THAN BYTES. Online-Formate in der Musikvermittlung

    In Kooperation mit Plattform Musikvermittlung Österreich. Mit Sebastian Frisch am Beispiel „Hörwelten“, Moderation: Marie-Therese Rudolph, OeAD

    Die Wahrnehmung von sinnlich erfahrbaren Geräuschen ist Ausgangspunkt des Workshops des Klangkünstlers Sebastian Frisch. Dabei werden Methoden und Zugänge erläutert und ausprobiert.

    Termin: Di, 12.1.2021, 15.00 bis 16.30 Uhr
    Teilnahme via ZOOM kostenfrei,
    Anmeldung unter erforderlich

    MORE THAN BYTES. Online-Formate in der Filmvermittlung

    In Kooperation mit Plattform Musikvermittlung Österreich. Mit Shoot your short am Beispiel „Virtueller Filmworkshop“, Moderation: Marie-Therese Rudolph, OeAD

    Stefan Bohun und Gregor Centner geben Einblick in die Produktion von eigenständig hergestellten Kurzfilmen.

    Termin: Do, 28.1.2021, 15.00 bis 16.30 Uhr
    Teilnahme via ZOOM kostenfrei
    Anmeldung unter erforderlich

    Kontakt und weitere Informationen:
    OeAD - Bereich Kulturvermittlung mit Schulen
    kulturvermittlung@oead.at
    T: 01 53408-531

Weitere Workshopangebote und Beratung

Auf der Online-Plattform "Angebote von Kulturschaffenden für Schulen" finden Sie weitere Angebote zu digitalen Medien, aus verschiedenen Kunstsparten und Regionen, die im Rahmen des Themenschwerpunkts umgesetzt werden können.

Das Beratungsteam von des OeAD berät Sie gerne und bespricht mit Ihnen Ihre Konzeptideen in allen Kunstsparten. Begleitinformation für Schulprojekte Die Begleitinformation, die rechts in den Quicklinks zum Download zur Verfügung steht, gibt Lehrpersonen aller Schularten sowie Künstlerinnen und Künstlern bzw. Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittlern aller Sparten Hilfestellungen und Tipps zur Gestaltung von Workshops und Projekten im Rahmen des Themenschwerpunkts.

Begleitinformation für Schulprojekte

Die Begleitinformation, die rechts in den Quicklinks zum Download zur Verfügung steht, gibt Lehrpersonen aller Schularten sowie Künstlerinnen und Künstlern bzw. Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittlern aller Sparten Hilfestellungen und Tipps zur Gestaltung von Workshops und Projekten im Rahmen des Themenschwerpunkts.

Austauschtreffen und Diskussionsforen

Begleitend zum Themenschwerpunkt finden Austauschtreffen und Diskussionsforen statt. Im April 2019 diskutierten rund 100 Lehrkräfte, Künstler/innen, Kulturvermittler/innen und Vertreter/innen von NGOs im Rahmen der Veranstaltung „More than Bytes – Tagung zur kulturellen und digitalen Bildung“. Im November 2019 fand SPOT ON 10 „more than bytes – Schule: digital – angewandt - kreativ" im Dschungel Wien statt.