Stipendium der ÖGK für Medizinstudierende - ein neues Stipendienprogramm im OeAD

11. Jänner 2023 Stipendium
Eine Gruppe von Medizinstudieren zeigt das Daumen-Hoch-Symbol im Eingangsbereich einer Klinik
Medizinstudierende, die nach Abschluss ihrer allgemeinmedizinischen oder fachärztlichen Ausbildung bereit sind für mindestens fünf Jahre mit Kassenvertrag in einer Bedarfsregion der ÖGK tätig zu sein, können sich ab sofort um ein Stipendium der ÖGK bewerben. Einreichfrist ist der 12. Februar 2023.

In den letzten Jahren ist es immer schwieriger geworden, engagierte Ärztinnen und Ärzte für freie Stellen zu finden. Darum startet die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) eine Initiative, um einem Mangel an Allgemeinmediziner/innen und Fachärztinnen bzw. -ärzten in verschiedenen Fachrichtungen entgegenzuwirken und den Bedarf an Kassenärztinnen und -ärzten langfristig zu decken. 

Für das Studienjahr 2022/2023 werden bis zu 50 Stipendien an Studierende der Humanmedizin ab dem dritten Studienjahr – vorrangig öffentlicher Universitäten – vergeben. Die finanzielle Unterstützung in Form eines monatlichen Stipendiums kann für eine Dauer von bis zu 42 Monaten gewährt werden.

Bewerben können sich Studierende der Humanmedizin in folgenden Fächern: 

  • Allgemeinmedizin, 
  • Kinder- und Jugendheilkunde, 
  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 
  • Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin sowie
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Die zukünftigen Stipendiatinnen und Stipendiaten verpflichten sich, nach Abschluss ihrer Ausbildung für fünf Jahre als Kassenvertragsärztin bzw. Kassenvertragsarzt der ÖGK in einer österreichischen Bedarfsregion tätig zu werden. Unter Bedarfsregion sind dabei Regionen zu verstehen, in welchen nach Abschluss der Ausbildung eine Stelle als ÖGK-Kassenvertragsärztin oder Kassenvertragsarzt in den o.a. Fachgebieten ausgeschrieben ist. 

Förderung engagierter Studierender im Bereich Humanmedizin

Neben dem Studienerfolg und der Motivation als Ärztin bzw. Arzt in den genannten Fächern in einer Bedarfsregion der ÖGK tätig zu werden, wird bei der Auswahl ganz besonders auch das soziale Engagement z.B. bei Rettungs- oder Hilfsorganisationen bzw. im Pflege- oder Sozialbereich der Bewerber/innen bewertet. Engagement zählt und ist für die zukünftige Arbeit mit und für die Gesundheit der Menschen in Österreich ganz besonders wichtig. 

Als Kooperationspartner der ÖGK wird der OeAD dieses neue Stipendienprogramm durchführen und so zur nachhaltigen Sicherstellung der medizinischen Versorgung in ganz Österreich beitragen.

Die Bewerbung für ein Stipendium der ÖGK für Medizinstudierende ist von 19. Dezember 2022 bis 12. Februar 2023 unter folgendem Link möglich: www.grants.at

Weitere Informationen zum Stipendienprogramm sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie hier.

Der OeAD freut sich sehr an diesem Programm für eine nachhaltige Gesundheitsversorgung in Österreich beteiligt zu sein.