Die „neue“ Mobilität

22. Juni 2020 HochschuleForscher/innen
Ein Podcast zu Corona und dessen Auswirkungen auf Mobilitäten und Internationalisierung an Hochschulen.

Die internationale Ausrichtung von Hochschulen ist seit vielen Jahren ein wichtiger Teil der österreichischen und europäischen Bildungspolitik. Im Rahmen derer haben Mobilitäten von Studierenden und Forschenden mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Studierende und Forschende von österreichischen Hochschulen strömen zu Tausenden Jahr für Jahr ins Ausland. Auch europäische und internationale Studierende und Forschende die nach Österreich kommen sind ein wichtiger Faktor im tertiären Bildungssystem.

Mit dem sich seit Beginn 2020 weltweit verbreitenden Coronavirus sowie den damit verbundenen Lockdowns und Rückholungen von Bürger/innen aus dem Ausland ist auch dieser Sektor massiv eingebrochen. Von 3.500 geplanten Erasmusaufenthalten österreichischer Studierender ist der Großteil im Zuge der Maßnahmen vorzeitig zurückgekehrt. Alleine an der Uni Wien waren das 450 von 650 Personen.

Die Einschränkungen in Österreich sind inzwischen weitgehend gelockert, die offiziellen Corona-Statistiken belaufen sich auf weit unter 500 infizierte Patienten in ganz Österreich. Dennoch hat sich unsere Gesellschaft, unser soziales und damit einhergehend auch unser Reiseverhalten durch die Pandemie stark verändert. Die Regierung spricht von einer „neuen“ Normalität.

In dieser Sendung diskutieren wir mit unseren Gästen die „neue“ Mobilität. Wie hat die Corona-Pandemie Mobilitäten und Internationalisierung im Hochschulbereich beeinflusst? Wer wurde am meisten davon getroffen und inwieweit kann man jetzt überhaupt schon von einer neuen „Normalität“ im Bereich dieser Mobilität sprechen?

Gestaltung und Moderation: Doris Obrecht (Verantwortlich für den Sendungsinhalt)

Gäste: Mag. Karin Krall, stv. Leiterin des Büros für internationale Beziehungen an der Universität Wien
Mag. Gerhard Volz, Leiter der Abteilung Internationale Hochschulkooperation im Österreichischen Austauschdienst/OeAD

Musik: Anawin - The Play, Charles Hurowitz - Already there; Smiley, Emily Richards - Renaissance. Nachzuhören auf Jamendo einer Community für freie, legale und unlimitierte Musik, die unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht wurde.