Bilateral "Aktionen" (Slovakia, Czech Republic, Hungary)

The "Aktionen" between Austria and the neighbouring countries Slovakia, Hungary and Czech Republic enable scientific exchange between the neighbouring countries and support the learning of each other’s language. Different scholarships for students, lecturers and researchers as well as project funding support bilateral cooperation with the aim of creating sustainable relationships.

Aktion Austria – Slovakia: www.aktion.saia.sk

Aktion Austria – Czech Republic: www.dzs.cz/de

Aktion Austria – Hungary: www.omaa.hu

Aktion Österreich – Slowakei (AÖSK)

Die Aktion Österreich - Slowakei ist ein Fonds zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Österreich und der Slowakischen Republik im Bereich des höheren Bildungswesens, des Hochschulwesens sowie im Forschungsbereich. Die Aktion wird gleichermaßen vom Ministerium für Schulwesen, Wissenschaft, Forschung und Sport der Slowakischen Republik und vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft der Republik Österreich finanziert.

Stipendien:

Neben den Stipendien für Diplomanden und Doktoranden bietet die Aktion ein sehr erfolgreiches Stipendium für Postdoktoranden für Aufenthalte im jeweiligen Nachbarland an.

weitere Informationen zu Stipendien der AÖSK

Schwerpunkte der Projektförderung:

  • Kooperationsprojekte von jungen Forschenden
  • Projekte zur Förderung gemeinsam betreute Doktorate
  • Organisieren von Vortragsreihen herausragender Wissenschaftler
  • Organisieren von österreichisch-slowakischen Trainings

weitere Informationen zur Projektförderung der AÖSK

Förderungen zum Spracherwerb:

  • österreichisch-slowakischen Sommersprachkurse
  • Sommersprachkursstipendien

Kontakt in der Slowakei (deutschsprachig):

Michal Fedák, Geschäftsführer der Aktion

Website

Aktion Österreich – Tschechien (AÖCZ)

Die Aktion Österreich - Tschechien dient der Förderung des gegenseitigen Verständnisses zwischen Österreich und der Tschechischen Republik. Sie unterstützt den Ausbau der bilateralen Bildungs- und Wissenschaftskooperationen in sämtlichen Wissenschaftsdisziplinen. Die Aktion wurde 1992 als gemeinsames Programm der für Wissenschaft zuständigen Ministerien beider Länder gegründet.

Stipendien:

Neben den Stipendien für Diplomanden, Doktoranden, Wissenschafterinnen, Wissenschaftern und Universitätslehrenden bietet die Aktion ein Habilitationsstipendium für Aufenthalte im jeweiligen Nachbarland an. 

weitere Informationen zu Stipendien der AÖCZ

Schwerpunkte der Projektförderung:

  • Projekte, die nachhaltige Kooperationen begründen
  • Gemeinsame wissenschaftliche Veranstaltungen für Studierende, wie z. B. Seminare oder Fachexkursionen
  • Gemeinsame bilaterale wissenschaftliche Veranstaltungen, wie Symposien, Tagungen und Workshops;
  • Vorbereitungsphase für Double Degree Programme;
  • Forschungsaufenthalte für wissenschaftliche Recherchen;
  • Finanzielle Unterstützung der Publikation von Ergebnissen bereits abgeschlossener Projekte

weitere Informationen zur Projektförderung der AÖCZ

Förderungen zum Spracherwerb:

österreichisch-tschechische Sommerkollegs

Sommersprachkursstipendien

weitere Informationen

Kontakt in Tschechien (deutschsprachig):

Ing. Helena Hanžlová, Geschäftsführerin der Aktion

Website

Aktion Österreich - Ungarn (AÖU)

Die Aktion Österreich-Ungarn, Wissenschafts- und Erziehungskooperation wurde im Februar 1990 vom österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung und Wirtschaft und dem ungarischen Ministerium für Kultur und Bildung auf dem Gebiet der Wissenschaft und des Hochschulwesens ins Leben gerufen. Die Aktion unterstützt bilaterale, österreichisch-ungarische Kooperationen.

Stipendien:

Die Aktion stellt für Graduierte von österreichischen und ungarischen Universitäten und Hochschulen Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte im jeweils anderen Land bereit:

weitere Informationen zu Stipendien der AÖU

Schwerpunkte der Projektförderung:

  • Austausch zur Durchführung gemeinsamer Aktivitäten in Forschung, Lehre und Unterricht;
  • Forschungsaufenthalte zur Beschaffung wissenschaftlicher Unterlagen;
  • Herausgabe von Lehrbehelfen;
  • Sommerkollegs, d.h. Sommersprachschulen der deutschen und ungarischen Sprache;
  • Publikationen, die Ergebnisse von durch die Aktion geförderten Aktivitäten präsentieren;

weitere Informationen zur Projektförderung derAÖU

Förderungen zum Spracherwerb:

  • österreichisch-slowakischen Sommersprachkurse
  • Sommersprachkursstipendien

Kontakt in Ungarn (deutschsprachig):

Mag. Agnes Schnaider, Geschäftsführerin der Aktion

Website