Österreichisches Lektoratsprogramm

Eine Hand nimmt ein Buch aus einem Regal. Schriftzug: Lektoratsprogramm © iStock/ChrisBoswell; jamielawton

Das Lektoratsprogramm der OeAD-GmbH ist ein Mobilitätsprogramm zum Unterricht der deutschen Sprache, der Literatur und Landeskunde Österreichs an ausländischen Universitäten.

Es lädt Graduierte mit Magister-/Masterabschluss geistes- und kulturwissenschaftlicher Studienrichtungen zu einer Bewerbung ein.

Es wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung unterstützt und von der OeAD-GmbH auf der Grundlage von Förderungsvereinbarungen mit ausländischen Universitätsinstituten und Hochschuleinrichtungen durchgeführt.

Durch die mehrjährige Unterrichtstätigkeit ermöglichen Lektorate den Aufbau nachhaltiger Beziehungen zwischen Österreich und dem Gastland und bilden somit ein wichtiges Instrument österreichischer Kultur- und Wissenschaftsvermittlung im Hochschulbereich im Ausland.


Piktogramm © OeAD

Inhalte und Ziele

Neben der Förderung der deutschen Sprache und der Vermittlung österreichischer Landeskunde an internationalen Gastuniversitäten beinhaltet das OeAD-Lektoratsprogramm noch vieles anderes mehr. Erfahren Sie hier genaueres über die Hintergründe des Programms...

Piktogramm © OeAD

Bewerbung um eine Lektoratsstelle

Um als OeAD-Lektor/in an einer unserer Partneruniversitäten arbeiten zu können, müssen Sie ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren durchlaufen, im Zuge dessen Ihre fachliche Eignung geprüft werden. Über Bewerbungsvoraussetzungen und Vermittlungsverfahren lesen Sie hier...

Piktogramm © OeAD

Aktuelle OeAD-Lektoratsstandorte

Die mehr als 100 Standorte des OeAD-Lektoratsprogramms erstrecken sich über 16 Zeitzonen und vier Kontinente. Wo sich die aktuellen Lektoratsstellen befinden, sehen sie hier...