#ErasmusDays 2020: Videobotschaft von Bundespräsident Alexander Van der Bellen

15. October 2020 European ProgrammesEuropäischer Hochschulraum
Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen richtet anlässlich der #ErasmusDays von 15. bis 17. Oktober 2020 eine Grußbotschaft an alle Organisatorinnen und Organisatoren der vielen Events in Österreich.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Erasmus+ ist eine europäische Erfolgsgeschichte. Wie kaum eine andere Initiative der Europäischen Union steht Erasmus+ für die Ideale und Ziele der europäischen Integration. Grenzüberschreitende Erfahrungen, Kooperationen mit anderen Ländern, voneinander und miteinander lernen. Auslandserfahrungen sind das Kernstück von Erasmus+ – vom Lehrlingspraktikum, über ein Auslandssemester an einer Hochschule bis hin zum Schulprojekt.

Und genau dieses Kernstück wurde von der Covid-19-Pandemie massiv getroffen. Auslandsaufenthalte wurden abgebrochen oder unterbrochen, vieles musste in den virtuellen Bereich verlagert werden – eine große Herausforderung. Natürlich war das nicht das Ende von Erasmus+. Die Menschen in Europa haben viele neue Möglichkeiten gefunden für sich und füreinander den virtuellen Raum zu öffnen. Aber die Frage bleibt: Können virtuelle Erfahrungen ein persönliches Gespräch, eine direkte Begegnung ersetzen? Ich glaube eher nicht. Jedenfalls werden wir viel Geduld brauchen, bis alles wieder so funktioniert, wie wir es kennen und schätzen. Europa braucht das Programm Erasmus+ besonders jetzt und besonders in dieser herausfordernden Zeit.

Ein großes Danke, an alle, die unbeirrt weitermachen, sich engagieren, mitgestalten und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ich freue mich sehr, dass sie alle so eindrucksvoll zeigen, was Herzblut, Mut und Zuversicht alles möglich machen. Weiter so, herzliche Grüße und alles Gute für die Zukunft!"

Alle Informationen zu den #ErasmusDays 2020