Digitales Lernen mit eTwinning

31. March 2020 European ProgrammesSchool
eTwinning-Logo
Die europäische Gemeinschaft für Schulen bietet Pädagog/innen in diesen herausfordernden Zeiten ein virtuelles Klassenzimmer.

Aufgrund der Schulschließungen in ganz Österreich und weiten Teilen Europas sind alternative Formen der schulischen Zusammenarbeit und digitales Lernen mehr denn je gefragt. eTwinning kann zumindest einen Baustein liefern, um den Austausch zwischen Lehrkräften untereinander zu erleichtern und Schüler/innen das Lernen von zu Hause aus zu ermöglichen.

Mit eTwinning stellt die Europäische Kommission eine kostenlose geschützte Plattform für schulische Lernaktivitäten zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt in wenigen Schritten auf www.etwinning.net. Nach der Freischaltung durch eTwinning-Österreich haben Lehrkräfte Zugang zu ihrem persönlichen Arbeitsbereich "eTwinning Live". Dort können sie sich mit Kolleg/innen vernetzen, an Fortbildungen teilnehmen sowie eigene Online-Projekte durchführen.

Auch wenn eTwinning vorwiegend für europäischen Austausch angelegt ist, sind Unterrichtsprojekte zwischen österreichischen Schulen ebenso möglich. Lehrkräfte können mit Kolleg/innen anderer österreichischer Schulen ein Projekt gründen und erhalten somit Zugriff auf den "TwinSpace", ein virtuelles Klassenzimmer, welches sie frei gestalten und in dem sie gemeinsam mit ihren Schüler/innen arbeiten können.

eTwinning-Österreich möchte Sie dabei unterstützen, sich auf er Plattform zurecht zu finden. Aus diesem Grund werden laufend Webinare auf "eTwinning Live" für Anfänger/innen sowie Online-Roundtables mit erfahrenen eTwinner/innen angeboten. Dabei werden Ihnen die grundlegenden Funktionen und Möglichkeiten näher gebracht und Sie haben auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die nächsten Webinare finden an folgenden Terminen statt:

Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist die Registrierung auf www.etwinning.net. Die Plätze werden nach dem „First-Come-First-Serve-Prinzip“ vergeben.

Hier finden Sie eine Aufzeichnung des ersten Webinars, welches bereits am 23. März stattgefunden hat.

Auf dem eTwinning-Portal gibt es aber noch eine Reihe weiterer Unterlagen über den Umgang mit der Plattform zum Selbststudium. Sie finden diese im eigens dafür geschaffenen Bereich "Self Teaching Material".

Die zentrale eTwinning-Koordinierungsstelle wird demnächst zudem noch eine Reihe von Artikeln und nützliche Materialien für derzeit geschlossene Schulen im Bereich "Nachrichten“ veröffentlichen.

Darüber hinaus können Sie bei Fragen natürlich jederzeit auch das österreichische eTwinning-Team direkt unter kontaktieren.