4th International School of Multimedia Journalism on the subject of "Creative Industries"

#Studies#Partnerships#OeAD
International School of Multimedia Journalism
Last week the International School of Multimedia Journalism (ISMJ) took place in Vienna for the fourth time. Students from Denmark, Georgia, Austria and Ukraine worked on multimedia projects together.

NachwuchsjournalistInnen der Ukrainisch-katholischen Universität Lemberg haben gemeinsam mit Studierenden des Studienbereichs Journalismus & Medienmanagement der FHWien der WKW sowie Studierenden der Danish School of Media & Journalism und dem Georgian Institute of Public Affairs eine Woche lang an Multimedia-Projekten gearbeitet und ein gemeinsames Programm absolviert.

Die Studierenden hatten neben großem zeitlichen Druck auch sprachliche wie kulturelle Hürden zu meistern. Die Projektarbeiten entstanden dabei unter der professionellen Anleitung der fünf LektorInnen Kholoud Khalifa, Jens Lang, Stefan Pollach, Dominik Sinnreich und Christoph Zotter.

Input erhielten die Studierenden bei einem Vortrag des Kreativzentrum der Wirtschaftsagentur Wien. Abgerundet wurde das Programm durch eine Führung durch das Wiener Rathaus, bei der Barbara Novak, Abgeordnete zum Wiener Landtag, einen Einblick in die Smart City Strategie der Stadt Wien gab.

Die International School of Multimedia Journalism wird mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, sowie mit Unterstützung durch die OeAD-Kooperationsstelle Lemberg, die OeAD-GmbH Wien sowie der Stadt Wien und der Kultursektion des BMeiA sowie des Rotary Clubs Wien-Prinz Eugen durchgeführt.

Beim zweiten Teil des Projekts werden die Studierenden im Juli 2018 für eine Woche nach Lemberg reisen und ebenfalls Projekte zum Thema „Creative Industries“ erstellen. Als Ausblick dürfen wir bereits auf die International School of Multimedia Journalism 2019 hinweisen, die im kommenden Jahr bereits ihr fünfjähriges Jubiläum feiert.

Wir freuen uns, die fünf Arbeiten, die aus dieser Woche zum Thema „Creative Industries“ hervorgegangen sind, hier vorzustellen:

http://createequal.multimediajournalism.eu

http://spaces.multimediajournalism.eu/

http://reconnect.multimediajournalism.eu/

http://vr.multimediajournalism.eu/

http://buskingvienna.multimediajournalism.eu/

Details und alle Projekte der vergangenen Jahre sind gesammelt unter www.multimediajournalism.eu zu finden.