Die Preisträger/innen 2017

Die Preisträger/innen des Österreichischen Preises für Entwicklungsforschung 2017 lauten wie folgt:

Nachwuchspreis

v.l.n.r. Barbara Weitgruber, Salomé Ritterband, Erich Thöni (opens image in lightbox) © Dominik Stoppacher

Der Nachwuchspreis 2017 erging an Salomé Ritterband, MA. Sie überzeugte die Jury mit ihrer ethnographische Studie „Tradition Re-Interpreted – A New Generation. The Children of the Ju/’hoansi San Learning, Rehearsing and Re-Enacting Intangible Cultural Heritage for a Sustainable Future in Indigenous Tourism“.

Hauptpreis

v.l.n.r. E. Thöni, A. Novy, W. Raza, B. Weitgruber, C. Temper, U. Lunacek (opens image in lightbox) © Dominik Stoppacher

Der Hauptpreis wurde dieses Jahr zwischen zwei Institutionen gleichwertig geteilt, da die Jury entschied, dass beide diese Ehrung verdienen. Preisträger/innen des Hauptpreises 2017 sind die Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung (ÖFSE) und der Verein Frauen*solidarität.