Symposion Dürnstein 2020 Erbschaften: Kultur Natur Identität

Menschen sind von Natur aus Kulturwesen. Sie gestalten ihr Leben und ihre Umwelt selbst, Identität und Tradition ebenso wie Natur als Lebensgrundlage – das alles ist Menschheitserbe.

Verhaltensweisen, Diskurse, Religion(en), Bauwerke, Schriften und vieles mehr entstehen und verschwinden täglich und werden wiederentdeckt oder ganz vergessen. Warum ist das so? Wie funktioniert die Vermittlung zwischen Vergangenem und Zukünftigem? Welche Rolle für die kulturelle Deutung spielen Aspekte wie Macht, Glaube und Technik?

Darüber diskutieren vom 5. bis 7. März im Stift Dürnstein u.a. Philippe Narval, Franziska Marhold und Erhard Busek, Matthias Naske, Kaspar Maase, Johannes Rauchenberger, Barbara van Melle, Shahidha Bari und Florian Werner. Moderation: Mari Lang und Joachim Schwendenwein.

  • Kuratorin: Ursula Baatz
  • Veranstalter: NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB)

Kostenloser Shuttleservice Wien Schwedenplatz à Dürnstein und zurück Weitere Informationen und Hinweis zum Ticketkauf finden Sie hier.

5. März 2020, 17:00 bis 7. März, 17:30 Stift Dürnstein, Prälatensaal, 3601 Dürnstein NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) Veranstaltung im iCal-Format speichern