Bologna-Tag 2018

#Fachveranstaltung#OeAD#Europäischer Hochschulraum

Jahreskonferenz für österreichische Hochschulen mit dem Schwerpunkt: “Anerkennung früherer Lernerfahrungen: Strategien – Empfehlungen – Modelle“

Im Jänner 2016 fand ein thematisches Seminar zu Recognition of Prior Learning (RPL) an der Universität Innsbruck statt. Dessen Output war, eine erstmalige Zusammenschau laufender nationaler und regionaler Initiativen, Empfehlungen zu den Themen Anerkennung im formalen, non-formalen und informellen Bereich, Validierung und Durchlässigkeit im tertiären Sektor zu bieten.

Auf regen Wunsch der Teilnehmer/innen wird die „Anerkennung früherer Lernerfahrungen“ beim Bologna-Tag 2018 erneut aufgegriffen und um einige praxisnahe Fragestellungen erweitert bzw. kritisch zur Diskussion gestellt.

Zielsetzung der Veranstaltung ist es, Modelle, Verfahren und Praktiken, die derzeit an den Hochschulen eingesetzt werden, vorzustellen und den Erfahrungsaustausch zu fördern.

Konkrete RPL-Modelle aus dem Europäischer Hochschulraum und Österreich werden in interaktiven Formaten zur Diskussion gestellt. Internationalen, europäischen und nationalen Rahmenbedingungen (Qualifikationsrahmen, Validierung, Fragen zur Anerkennung von Kompetenzen von Flüchtlingen) wird dabei in unterschiedlichen Formaten (Paneldiskussion, Foren und in einem abschließenden Streitgespräch) Rechnung getragen. Die Empfehlungen des AQ-Austria Projekts „Anerkennung und Anrechnung non-formal und informell erworbener Kompetenzen“ (Projektabschluss 2016), die mit Expertinnen und Experten aller Hochschulsektoren erarbeitet wurden, fließen im Sinne der Weiterentwicklung des Zugangs zu/ der Umsetzung von „Anerkennung früherer Lernerfahrungen“ in die Veranstaltung mit ein. Der Bologna-Tag 2018 richtet sich an die Hochschulleitungen der öffentlichen und privaten Universitäten, Fachhochschulen und öffentlichen wie privaten Pädagogischen Hochschulen, an die Hochschulleitungen sowie an die mit dem Thema „Anerkennung, Schnittstellen und Transparenz“ befassten Schnitt- und Stabsstellen, an hochschulnahe Expertinnen und Experten zur Anerkennung früherer Lernerfahrungen, an die hiesigen hochschulischen Interessensvertretungen und die ÖH, an hochschulexterne Beratungsstellen, an Bildungsberatungseinrichten und Sozialpartner/innen.

Die Teilnehmer/innenanzahl der einzelnen Foren, deren Inhalt zweimal hintereinander mit identischem Inhalt angeboten wird, ist beschränkt.

Bitte melden Sie sich hier ehestmöglich an, der späteste Anmeldetag ist der 14. März 2018.

Lesehinweis: „Anerkennung und Anrechnung non-formal und informell erworbener Kompetenzen“.

Der Bologna-Tag 2018 wird von der OeAD-GmbH gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) aus Mitteln des ERASMUS+ Projekts „Pro.Mo.Austria+ // Promoting Mobility. Fostering European Higher Education Area (EHEA) Commitments in Austria“ (Leitaktion 3 des Programms Erasmus+) umgesetzt und findet mit freundlicher Unterstützung der FH Wiener Neustadt und der FH Burgenland in Eisenstadt statt.

21.03. 00:00–22.03. 22:59 Uhr Fachhochschule Burgenland OeAD-GmbH Veranstaltung im iCal-Format speichern