Wissenschaft, Schule und Gesellschaft

Igel aus Karton © OeAD/Gianmaria Gava

Um Kooperationen zwischen Wissenschaft, Schule und Gesellschaft zu initiieren und Vernetzungsaktivitäten zu verstärken, fördert der OeAD im Auftrag des BMBWF zahlreiche Initiativen und Projekte an der Schnittstelle von Bildung, Forschung und der Gesellschaft.

Schüler/innen sowie Bürger/innen erhalten vielfältige Möglichkeiten, sich an Wissenschaft zu beteiligen und Hochschulen sowie Forschungseinrichtungen kennenzulernen. Forschende unterstützt das OeAD-Zentrum für Citizen Science darüber hinaus mit seiner Expertise zu Citizen Science. Der Bereich Zusammenarbeit von Wissenschaft, Schule und Gesellschaft ist im OeAD-Fachbereich „Public Science“ ist Teil der Abteilung "Bildung und Gesellschaft ".

Die zentrale Säule dieses Bereichs ist das OeAD-Zentrum für Citizen Science, das vor allem als Informations-, Beratungs- und Servicestelle für Citizen Science dient. Mit ihm adressiert der OeAD vor allem Forschende und wissenschaftliche Einrichtungen mit dem Ziel, den Citizen-Science-Forschungsansatz in Österreich bekannter zu machen. Darüber hinaus fördert der OeAD mit dem Zentrum den Aufbau von Know-how im Bereich Citizen Science und Resposible Science und vernetzt die interessierte Community.

Eines der wichtigsten Projekte des OeADs in diesem Bereich ist der Citizen Science Award. Seit 2015 lädt dieser Wettbewerb jedes Jahr im Frühjahr alle interessierten Bürger/innen und Schulklassen drei Monate zum Mitforschen ein. Auf die engagiertesten Citizen Scientists warten Geld- und Sachpreise.

Die zweite Säule sind die Young-Science-Initiativen zur Wissenschaftsvermittlung. Mit ihnen wendet sich der OeAD vor allem an Schulen bzw. Lehrpersonen und Schüler/innen. So besuchen etwa Forschende im Rahmen der Initiative "Young-Science-Botschafterinnen und -Botschafter" ehrenamtlich Schulen. Die Young-Science-Themenplattform für vorwissenschaftliche Arbeiten (AHS) und Diplomarbeiten (BHS) bietet Schüler/innen knapp 5.000 Themenanregungen aus der Wissenschaft. Auszeichnungen und Preise, wie z.B. das Young-Science-Gütesiegel für Forschungspartnerschulen oder der Young Science Inspiration Award, holen besonderes Engagement vor den Vorhang. Darüber hinaus informiert der OeAD im Rahmen von Young Science österreichweit über Forschungs-Bildungs-Kooperationen, Veranstaltungen und Vernetzungsmöglichkeiten.

Speziell an begabte Schüler/innen richtet sich das Projekt „Schülerinnen und Schüler an die Hochschulen“: Im Rahmen dieser OeAD-Initiative können Schüler/innen bereits während ihrer Schulzeit Lehrveranstaltungen besuchen und Prüfungen ablegen, die ihnen in einem anschließenden Studium angerechnet werden können.

Als dritte und letzte Säule des Bereichs betreut der OeAD die von der Innovationsstiftung für Bildung geförderte Erstellung digitaler Lehr- und Lernmittel mit Citizen-Science-Methoden. Schulen können sich über die EDUTHEK des BMBWF an den geförderten Projekten beteiligen und Lehr- und Lernmittel mitgestalten. Die finalen Materialien stehen als Open Educational Resources zur Verfügung.