Africa-Uninet

Das vom BMBWF finanzierte österreichisch-afrikanische Forschungsnetzwerk „Africa-UniNet“ wurde gegründet, um langfristige, stabile Kooperationen zwischen österreichischen Hochschulen und afrikanischen Universitäten zu ermöglichen. Das Netzwerk fördert neue Kontakte, wissenschaftliche Kooperationen, auch innovative und partizipative Forschungsprojekte, die sich thematisch auf die SDGs beziehen. Beim 1. Call des Netzwerkes wurden bis Ende September 2020 insgesamt 50 Forschungsanträge eingereicht, 33 davon von Universitäten aus 11 afrikanischen Ländern.

Teilnahmebedingungen

Mitgliederinstitutionen des Netzwerkes können an den Calls, die einmal jährlich stattfinden, partizipieren. Förderungen werden nach internationalen Peer Reviewing-Verfahren für eine maximale Laufzeit von zwei Jahren vergeben.

Einreichtermine

Der nächste Africa-UniNet Call-wird voraussichtlich am 1. August 2021 für die Dauer von 2 Monaten geöffnet

Weitere Informationen

www.africa-uninet.at