Informationen im Zusammenhang mit COVID-19 [Stand 24. Januar 2022]

Visa und Aufenthaltstitel

alle ausklappenalle einklappen

Aktuelle Einreisebedingungen für Österreich

alle ausklappenalle einklappen
  • Akzeptiert werden PCR-Tests und Antigen-Tests. Eine Auflistung an Laboren, wo Sie einen PCR-Test machen können, finden Sie hier und hier. Sie können sich auch am Flughafen Wien testen lassen.

  • Für die Einreise nach Österreich werden folgende Tests akzeptiert:

    • molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 (PCR, LAMP); gültig für 72 Stunden ab Probenahme
    • Antigentest auf SARS-CoV-2; gültig für 24 Stunden ab Probenahme und nur für Pendler/innen zu beruflichen- und Studienzwecken
       

    Testergebnisse müssen folgende Angaben enthalten:

    • Vor- und Nachname des getesteten Einreisenden
    • Geburtsdatum des getesteten Einreisenden
    • Datum und Uhrzeit der Probenahme
    • Testergebnis
    • Unterschrift der testdurchführenden Person und Stempel der testdurchführenden Institution ODER Bar- bzw. QR-Code

     

  •  

    Vor der Einreise nach Österreich ist eine Online-Registrierung vorzunehmen, die maximal 72 Stunden vor der Einreise erfolgen darf.

    Die Bestätigung, die Sie nach der Registrierung erhalten, ist in elektronischer oder ausgedruckter Form auf Verlangen der Behörde vorzulegen.

    Sollte eine elektronische Registrierung nicht möglich sein, kann alternativ das ausgefüllte Pre-Travel-Clearance-Formular in Papierform vorgelegt werden.

    Weitere Informationen zum Pre-Travel-Clearance finden Sie auf der Webseite des Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

     

  • In Abhängigkeit davon mit welchen Impfstoff gegen COVID-19 der Einreisende geimpft wurde, ist das Impfzertifikat oder das ärztliche Zeugnis, das eine Impfung mit einem akzeptierten Impfstoff bestätigt, für die Einreise gültig. Falls eine zweite Impfung zur Vollimmunisierung erforderlich ist, ist eine Impfung nicht mehr ausreichend!
    Informationen zu den akzeptierten Impfstoffen finden Sie weiter unten.

    • 2. Teilimpfung: Das Impfzertifikat darf nicht älter als 270 Tage sein gerechnet ab dem Tag der 2. Teilimpfung und zwischen 1. Teilimpfung und 2. Teilimpfung mindestens 14 Tage liegen. (Vollimmunisierung)
       
    • Impfstoff mit einer vorgesehenen Impfung (z.B. Johnson&Johnson): ab dem 22. Tag nach der Impfung. Das Impfzertifikat darf nicht älter als 270 Tage sein gerechnet ab dem Tag der Impfung. (Vollimmunisierung)
       
    • Geimpfte Genesene: mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver PCR-Test oder vor der Impfung ein Nachweis auf neutralisierende Antikörper (z.B. ELISA-Test, Neutralisationstest) vorlag. Das Impfzertifikat darf nicht älter als 270 Tage sein gerechnet ab dem Tag der Impfung. (Vollimmunisierung)
       
    • Die Auffrischungsimpfung darf nicht älter als 270 Tage sein gerechnet ab der letzten Impfung.
      Zwischen der letzten Impfung und der Auffrischungsimpfung müssen mindestens 120 Tage vergangen sein.
      Zwischen der Impfung mit nur einer vorgesehen Dosis (z.B. Johnson&Johnson) und der Auffrischungsimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein.

     

  • COVID-19-Impf-, Test- und Genesungszertifikate aus folgenden Ländern werden als gleichwertig mit EU-Zertifikaten anerkannt:

    Albanien ("Albanisches Covid 19-Test- und Impfregister"), Andorra (System "Andorra Health QR Server Module") und Panama (System "Certificado de Vacunación Digital Nacional")
     

    COVID-19-Impf- und Testzertifikate aus folgenden Ländern werden als gleichwertig mit EU-Zertifikaten anerkannt:

    Färöer ("FODGC"-System) und Marokko ("SGC’Cov"-System)
     

    COVID-19-Impf- und Genesungszertifikate aus folgenden Ländern werden als gleichwertig mit EU-Zertifikaten anerkannt:

    Israel ("Ramzor"-System)
     

  • Ein Impfzertifikat oder ärztliches Zeugnis, das eine Impfung mit folgenden COVID-19-Impfstoffen bestätigt:

    • Comirnaty/BNT162b2/Tozinameran (INN) von BioNTech/Pfizer: 2 Dosen
    • ChAdOx1_nCoV-19/ChAdOx1-S/AZD1222/Vaxzevria/ COVID-19 Vaccine AstraZeneca von AstraZeneca, und Covishield von Serum Institute of India: 2 Dosen
    • COVID-19 Vaccine Janssen von Johnson & Johnson/Janssen Pharmaceuticals/Ad26.COV2.S Janssen (US + NL-Sites): 1 Dosis
    • Covid-19 Vaccine Moderna/mRNA-1273 von Moderna: 2 Dosen
    • Sinopharm / BIBP (Beijing Bio-Institute of Biological Products Co-Ltd.) SARS-CoV-2 Vaccine (Vero Cell), Inactivated (InCoV): 2 Dosen
    • Sinovac-CoronaVac vaccine, SARS-CoV-2 Vaccine (Vero Cell), Inactivated: 2 Dosen
    • COVAXIN/BBV152 von Bharat Biotech International Ltd: 2 Dosen
    • COVOVAX/NVX-CoV2373 von Serum Institute of India Pvt. Ltd: 2 Dosen
    • NUVAXOVID/NVX-CoV2373 von Novavax CZ a.s.: 2 Dosen

    wird für die Einreise nach Österreich akzeptiert.
     

    Hinweis: Nur mit den COVID-19-Impfstoffen von BioNTech/Pfizer, AstraZeneca, Johnson & Johnson und Moderna ist es möglich Zutritt (2-G-Nachweis) zu Gastronomie, Veranstaltungen, OeAD-Regionalbüros, etc. zu erhalten.
    Bitte beachten Sie, dass Universitäten/Fachhochschulen/Pädagogische Hochschulen jeweils eigene Eintrittsregelungen haben.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Österreichischen Integrationsfonds und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.
     

     

  • Die Einreise ist unter folgenden Bedingungen möglich:

    1. Vorlage eines der Dokumente:

    • negativen Testergebnisses oder eines ärztlichen Zeugnisses (in Deutsch oder Englisch), das ein negatives Testergebnis bestätigt, und zum Zeitpunkt der Einreise nach Österreich gültig ist.
      Weitere Informationen zu akzeptieren Tests und deren Gültigkeit finden Sie weiter oben.

      ODER
       
    • Nachweis über eine Auffrischungsimpfung bzw. gültiger 2facher Impfnachweis und Genesungszertifikat
      Weitere Informationen über akzeptierte Impfstoffe und zur Gültigkeit des Impfzertifikats, finden Sie weiter oben.
       

    2. Zusäzlich wird benötigt:

    • Impfzertifikat oder ärztliches Zeugnis (in Deutsch oder Englisch), das eine Impfung mit einem zugelassenen Impfstoff bestätigt, und zum Zeitpunkt der Einreise gültig ist.
      Weitere Informationen über akzeptierte Impfstoffe und zur Gültigkeit des Impfzertifikats, finden Sie weiter oben.

      ODER
       
    • Genesungsnachweis oder ein ärztliches Zeugnis (in Deutsch oder Englisch), das eine Genesung von COVID-19 in den letzten 180 Tagen bestätigt.

      ansonsten:
      • Online-Registrierung (Pre Travel Clearance) vor der Einreise nach Österreich und
      • 10-tägige selbstüberwachte Quarantäne angetreten wird.
        Am 5. Tag nach der Einreise kann ein molekularbiologischer Test durchgeführt werden, um bei negativem Testergebnis die Quarantäne frühzeitig beenden zu können.
        Der Tag der Einreise wird als Tag "null" angesehen.
  • Für Studierende, die regelmäßig (mindestens einmal im Monat) zum Studienort in Österreich pendeln, gilt Folgendes:

    1. Durch entsprechende Unterlagen (z.B. Meldezettel, Studienbestätigung, Flugbestätigungen, Stempel im Reisepass) ist glaubhaft zu machen, dass regelmäßig gependelt wird.
       
    2. Vorlage eines der folgenden Dokumente
      • Impfzertifikat oder ärztliches Zeugnis (in Deutsch oder Englisch), das eine Impfung mit einem zugelassenen Impfstoff bestätigt, und zum Zeitpunkt der Einreise gültig ist.
        Weitere Informationen über akzeptierte Impfstoffe und zur Gültigkeit des Impfzertifikats, finden Sie weiter oben.

        ODER
         
      • Genesungsnachweis oder ein ärztliches Zeugnis (in Deutsch oder Englisch), das eine Genesung von COVID-19 in den letzten 180 Tagen bestätigt.

        ODER
         
      • negatives Testergebnis oder ein ärztliches Zeugnis (in Deutsch oder Englisch), das ein negatives Testergebnis bestätigt, und zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 72 Stunden (PCR-, LAMP-Test) bzw. nicht älter als 24 Stunden (ELISA-Test, Neutralisationstest) ist seit der Probenahme.
        Weitere Informationen zu akzeptieren Tests finden Sie weiter oben.
         
      Kann keines der Dokumente vorgelegt werden oder ist die Probenahme länger als 72 Stunden bzw. 24 Stunden her, ist eine Einreise nicht zulässig.