Hinweise

Forscher/innen aus Drittstaaten, die eine "Aufenthaltsbewilligung - Sonderfälle unselbständiger Erwerbstätigkeit", eine "Niederlassungsbewilligung - Sonderfälle unselbständiger Erwerbstätigkeit" oder eine "Niederlassungsbewilligung - Forscher" besitzen, dürfen diesen vom Ausländerbeschäftigungsgesetz (AuslBG) ausgenommenen Tätigkeiten ohne weitere Bewilligung nachgehen. Beide Aufenthaltsbewilligungen werden nur für vom Ausländerbeschäftigungsgesetz (AuslBG) ausgenommene Erwerbstätigkeiten ausgestellt. Darüber hinaus ist jedoch keine andere Erwerbstätigkeit gestattet.

Familienangehörige mit "Aufenthaltsbewilligung - Familiengemeinschaft“ dürfen nur dann einer  Erwerbstätigkeit in Österreich nachgehen, wenn das Arbeitsmarktservice (AMS) für diese Tätigkeit eine Beschäftigungsbewilligung erteilt hat. Eine Beschäftigungsbewilligung kann erst nach erfolgreicher Arbeitsmarktprüfung erfolgen.

Familienangehörige mit "Rot-Weiß-Rot - Karte plus" verfügen über freien Arbeitsmarktzugang. Eine Erwerbstätigkeit ist ohne weitere Bewilligungen möglich.

Familienangehörige mit einer "Niederlassungsbewilligung" sind nur zur einer selbständigen Erwerbstätigkeit berechtigt.

Personen mit Visum C oder Visum D dürfen in Österreich grundsätzlich keiner Erwerbstätigkeit nachgehen. Eine beabsichtigte Erwerbtätigkeit muss bei Antragstellung angegeben werden.

Rechtsabteilung

+43 1 534 08 0

Ebendorferstraße 7
1010 Wien

Telefonische Anfragen

Montag bis Donnerstag 10:00–12:00 Uhr

OeAD-Kontaktformular

Bitte nutzen Sie für schriftliche Anfragen unser Kontaktformular.