And the winner is - CEEPUS-Ministerpreis 2020 geht an die Medizinische Universität Graz

9. Juni 2021 NetzwerkBildungskooperation
Foto Collage vom Prof. Sorantin im Labor der Medizinische Universität Graz
Dieses Jahr wurde das von der Medizinischen Universität Graz koordinierte CEEPUS-Netzwerk CIII-AT-0042 „Image Processing, Information Engineering & Interdisziplinärer Wissensaustausch“ mit dem Ministerpreis 2020 ausgezeichnet.

CEEPUS (Central European Exchange Programme for University Studies) ist ein multilaterales Austauschprogramm mit Mittel- und Osteuropa. Gefördert werden im Rahmen von fachspezifischen Netzwerken die akademische Mobilität und die Zusammenarbeit der Universitäten in den teilnehmenden Ländern. Derzeit gibt es über 15 Mitgliedstaaten, die dem aktuellen CEEPUS III-Abkommen beigetreten sind.

Der Ministerpreis für das beste Netzwerk wird jedes Jahr im Rahmen der CEEPUS-Ministerkonferenz basierend auf den Bewertungen einer internationalen Fachjury vergeben. Mit dem Ministerpreis 2020 wurde in diesem Jahr das von Österreich koordinierte Netzwerk “Image Processing, Information Engineering & Interdisciplinary Knowledge Exchange" ausgezeichnet, ein interdisziplinäres Netzwerk mit Fokus auf die Zusammenarbeit zwischen medizinischen und ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten. Langjähriger Koordinator des Netzwerks ist Univ.-Prof.DDr.hc Erich Sorantin von der Medizinischen Universität Graz.

Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie hier.

Wir gratulieren der Medizinischen Universität Graz!