Green Building Solutions: Nachhaltiges Bauen und minimale Umweltbelastung

12. September 2019 Forscher/innenEntwicklungsforschungHousing
Ziel 11 der UN-Agenda 2030 beinhaltet, dass „Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestaltet werden“. Was „grünes“ Planen und Bauen beinhaltet, ist in diesem Beitrag zu hören.

Das Ziel 11 der Agenda 2030 der Vereinten Nationen beinhaltet, dass „Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestaltet werden“. Dazu gehören auch „grünes“ Planen und Bauen, also die Auswahl von ressourcen- und umweltschonenden Materialien und Techniken sowie der Einsatz erneuerbarer Energien.

Die Green.Buildung.Solution Summerschool (GBS) in Wien, ausgerichtet von der OeAD-Wohnraumverwaltung, diskutiert jährlich Wissen über ökologisches Bauen, das von Universitäten, Forschungsinstituten und internationalen Institutionen in der „Hauptstadt des energieeffizienten Bauens“ zusammengetragen wird. Welt im Ohr war dabei und hat sich bei Architekt/innen, Studierenden und Praktiker/innen umgehört, welche zukunftsweisenden Lösungen für nachhaltiges Bauen angedacht werden.

Zudem kommt der Leiter des APPEAR-Projektes Capacity Building for Energy-Efficient Buildings Towards a Sustainable Built Environment in the Gaza Strip - Palestine (CBEEB) zu Wort. Diese Hochschulkooperation zwischen der Technischen Universität Wien und der Islamic University of Gaza, die von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit gefördert wird, geht auf nachhaltiges Bauen in einer speziell schwierigen politischen und räumlichen Situation ein. Nachhaltiges Bauen in Gaza soll zudem Energieunabhängigkeit ermöglichen.

Abschließend fasst ein international erfahrener Experte die technischen, ökologischen, ökonomischen und sozialen Chancen und Grenzen des „grünen“ Bauens zusammen.

Gestaltung: Maiada Hadaia (Verantwortlich für den Sendungsinhalt)

Im Interview:
Teilnehmer/innen der GBS Summerschool

Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Karin Stieldorf, Architektin, Technische Universität Wien

Prof. DI. Georg W. Reinberg, Architekt

Mag. Günther Jedliczka, Geschäftsführer, OeAD-Wohnraumverwaltung

Prof. Dr. Ahmed Muhaisen, Director of External Affairs, Islamic University of Gaza, Nationaler Koordinator des APPEAR-Projekts CBEEB

Dr. Ingo Leusbrock, Gruppenleiter Netzgebundene Energieversorgung und Systemanalysen im Bereich Thermische Energietechnologien und Hybride Systeme, AEE - Institut für Nachhaltige Technologien

Sprecher: Doris Obrecht, Andreas Obrecht

Musik: A Radio Bridge Compilation Tracks 1-6. Mit freundlicher Genehmigung von

K. Wegener @radio continental drift