Zeig was du kannst ... mit dem Europass Mobilitätsnachweis

Eine junge Frau mit Rucksack geht über eine Brücke
2019 ist in Österreich ein Jubiläumsjahr: Der 25.000 Europass Mobilitätsnachweis wurde ausgestellt.

Europass war im Jahr 2005 die erste EU-Initiative, die auf Lernergebnissen statt Lerndauer und Bildungsniveau fokussierte. Ein zentraler Teil des Europass-Portfolios war von Beginn an der Mobilitätsnachweis - ein Dokument, das im Ausland erworbene Kompetenzen und Fähigkeiten transparent macht und so Mobilität im Bereich von Bildung und Arbeit entscheidend erleichtert.

Vor allem die österreichischen Teilnehmer/innen an den europäischen Bildungsprogrammen Lebenslanges Lernen und Erasmus+ erkannten rasch den Nutzen des Europass Mobilitätsnachweises und trugen maßgeblich dazu bei, dass Österreich im Ländervergleich kontinuierlich eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Mobilitätsnachweisen aufweist. Im April 2019 wurde der 25.000 österreichische Mobilitätsnachweis ausgestellt.

Um die Rekordzahl an Mobilitätsnachweisen zu feiern, wurde im Dezember 2018 ein Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem alle, die bis Ende August 2019 einen Lern- oder Praktikumsaufenthalt in Europa absolvieren und dies mit dem Europass Mobilitätsnachweis dokumentieren, mitmachen können.

Machen Sie mit beim Wettbewerb und informieren Sie sich näher über die Vorteile des Europass Mobilitätsnachweises.