FH St. Pölten: Erste Bachelor-Abschlüsse in den Niederlanden

Die ersten AbsolventInnen mit den FH-Dozentinnen Andrea Nagy und Christine Schmid (FH St. Pölten) und Alex Klein (Saxion Hogeschool Enschede) vor der Saxion Hogeschool Enschede
Kürzlich schlossen die ersten Alumni des Lehrgangs Sozialpädagogik der FH St. Pölten den Bachelor "Social Work" an der Partnerhochschule in Enschede/Niederlande ab.

Als erste Fachhochschule in Österreich ermöglicht die FH St. Pölten den Studierenden im Lehrgang Sozialpädagogik auf Grundlage einer Kooperation mit der Saxion Hogeschool Enschede einen Bachelor-Abschluss in den Niederlanden. Absolventinnen und Absolventen des akademischen Lehrgangs können durch Anerkennung der an der FH St. Pölten erbrachten Leistungen und einer zusätzlichen Absolvierung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 60 ECTS den Bachelor Social Work an der Saxion Hogeschool Enschede abschließen und den niederländischen akademischen Titel „Bachelor of Social Work (Sozialpädagogik)“ erlangen. Kürzlich beendeten die ersten Studierenden diese Ausbildung in den Niederlanden.

Insgesamt zwölf Absolventinnen und Absolventen des sechssemestrigen akademischen Lehrgangs Sozialpädagogik an der FH St. Pölten entschieden sich letztes Jahr, zusätzlich den Bachelor an der Saxion Hogeschool im niederländischen Enschede zu absolvieren. Möglich macht dies eine Kooperation zwischen den beiden Hochschulen, die eine Anerkennung der an der FH erworbenen Kenntnisse ermöglicht. Durch die Absolvierung von zusätzlichen Lehrveranstaltungen – zum Teil im Rahmen des Masterlehrgangs Sozialpädagogik an der FH St. Pölten und zum Teil durch Fernlehre im Bachelorstudium der Saxion Hogeschool in Enschede – sind die Studierenden zur Bachelorprüfung in den Niederlanden zugelassen.

Bachelorprüfung in Enschede

Kürzlich reisten die zwölf FH-Absolventinnen und -Absolventen gemeinsam nach Enschede, um dort zur Bachelorprüfung anzutreten. Die Prüfung wurde von Vertreterinnen und Vertretern der Saxion Hogeschool Enschede und der FH St. Pölten gemeinsam durchgeführt. Alle Studierenden dürfen sich über die bestandene Prüfung freuen und erlangen nun den akademischen Grad „Bachelor of Social Work (Sozialpädagogik)“.

"Als langjährige Leiterin der Lehrgänge Sozialpädagogik an der FH St. Pölten durfte ich die Studierenden über vier Jahre hinweg auf ihrem Bildungsweg begleiten und so die Kooperation mit der Saxion Hogeschool Enschede vertiefen. Das ist eine wahrlich 'interkulturelle' Begegnung und ein großer Erfolg für alle Beteiligten", so FH-Dozentin Andrea Nagy.

"Eine Orientierung an Bedürfnissen der Praxis und die Erweiterung adäquater Angebote und Inhalte sowie der Blick über nationale Grenzen hinaus ist auch im sozialen Sektor nicht mehr wegzudenken", resümiert Christine Haselbacher, Leiterin des Department Soziales und Leiterin des Lehrgangs Sozialpädagogik an der FH St. Pölten.

Die Absolventinnen und Absolventen haben nun die Möglichkeit, zusätzlich den Masterlehrgang Sozialpädagogik an der FH St. Pölten abzuschließen.

Weitere Informationen