Weitere ehemalige Franz Werfel-Stipendiatin geehrt

Verleihung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst an den ehemalige Franz Werfel-Stipendiaten Eleonora Ringler-Pascu
Verleihung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst an die ehemalige Franz Werfel-Stipendiatin Eleonora Ringler-Pascu

Im Rahmen der Internationalen Konferenz für Theaterstudien "Theater und Politik", die am 13.-14. Oktober 2017 an der West-Universität Temeswar ihre zweite Auflage erlebte, überreichte Herr Mag. Gerhard Reiweger, Botschafter der Republik Österreich in Bukarest, Frau Prof. Dr. Habil. Eleonora Ringler-Pascu das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Die ehemalige Franz Werfel-Stipendiatin erhielt diese hohe Auszeichnung  für ihre Verdienste als Literaturvermittlerin, für die Übersetzungen aus der österreichischen Literatur, für ihre Tätigkeit als Theaterwissenschaftlerin und Hochschullehrerin, als Mitbegründerin und ehemalige Leiterin der Österreich-Bibliothek, für ihre entscheidende Rolle in der Öffnung der Musik- und Theater-Hochschule gegenüber Europa und der Welt.  Eleonora Ringler-Pascu war von 1994-1997 Franz-Werfel-Stipendiatin an der Universität Wien. Sie ist  Universitätsprofessorin an der Hochschule für Musik und Theater,  Department: Musik –  Darstellende Kunst, Schauspiel (in rumänischer und in deutscher Sprache) an der West-Universität Temeswar, sowie Erasmus+ Koordinatorin und Leiterin der Doktoratsschule für Musik und Theater, Herausgeberin der Zeitschrift für Theaterstudien "DramArt". Zugleich ist sie Vorsitzende der Rumänisch-Deutschen Kulturgesellschaft aus Temeswar. Wichtige Veröffentlichungen: Unterwegs zum Ungesagten. Zu Peter Handkes Theaterstücken „Das Spiel vom Fragen“ und „Die Stunde da wir nichts voneinander wussten“ mit Blick über die Postmoderne, Peter Lang V., Frankfurt am Main, 1998; Österreichisches Gegenwartstheater zwischen Tradition und Innovation, Excelsior Art, Timişoara, 2000; Österreichische Literatur ohne Grenzen. Gedenkschrift für Wendelin Schmidt-Dengler, Attila Bombitz, Renata Cornejo, Slawomir Piontek, Eleonora Ringler-Pascu (Hrsg.), Praesens, Wien 2009; Kurzdrama – Minidrama, Excelsior Art, Timişoara 2009; Drama der Antike, Editura Universităţii de Vest, Timişoara 2010; Übersetzung - Peter Handke: Absenţa (Die Abwesenheit), Editura Excelsior, Timişoara 2000 Thomas Bernhard: Immanuel Kant, Editura Diacritic, Timişoara, 2013; sämtliche Studien und Artikel veröffentlicht in Fachzeitschriften. Wir gratulieren Eleonora Ringler-Pascu ganz herzlich zu dieser hohen Auszeichnung und sind sehr stolz, dass sogar zwei Werfelianer/innen für ihre Verdienste um die Vermittlung österreichischer Literatur geehrt wurden!