Welcome für Stipendiat/innen und Alumni Talks

23. Oktober 2017 AlumniForscher/innenStipendium
Gruppenbild der teilnehmenden Stipendiatinnen und Stipendiaten am Weclome Event und der Alumni Talks im Stiegenhaus des OeAD
Im OeAD-Haus fanden der traditionelle Welcome für Stipendiat/innen und unsere Vortragsreihe Alumni Talks statt.

Am 19. Oktober fand im OeAD-Haus die Willkommensveranstaltung für unsere neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten statt. Michael Schedl, stellvertretender Leiter der OeAD-Abteilung Zentrum für Internationale Kooperation und Mobilität (ICM) begrüßte alle Teilnehmenden und informierte über die OeAD-GmbH. Elke Stinnig stellte die Abteilung Bildung und Forschung für internationale Entwicklungszusammenarbeit vor. Danach präsentierte Katharina Engel die OeAD-Aktivtäten für Stipendiat/innen, die den Einstieg in das Studium und den Alltag in Österreich erleichtern sollen. Darüber hinaus gab es interaktive Möglichkeiten Studierende aus dem eigenen Fachgebiet kennenzulernen und sich zu vernetzen.

Im Anschluss daran fanden die Alumni Talks statt, die den neuen Stipendiaten und Stipendiatinnen die Möglichkeit geben, erfolgreiche OeAD-Alumni kennenzulernen, die nach ihrem Stipendienaufenthalt ihre Kooperation mit Österreich fortgesetzt haben. Dieses Mal war Rosalie Arcala Hall zu Gast die zum Thema "Academics thinking locally: a scholar‘s role in widening participation" sprach.

Wie immer waren die beiden Veranstaltungen sehr gut besucht. Unter den ca. 100 Gäste gab es anregende Diskussionen und herzliche Begegnungen.

Rosalie Hall ist Professorin für Politikwissenschaften an der University of the Philippines Visayas. Neben ihrer Tätigkeit als Lehrende und Forscherin sieht sich vor allem als Mentorin für junge Studierende. Gerade in einem Land wie den Philippinen, das dringend gut ausgebildete Fachkräfte benötigt, Hochschulbildung aber schwer zu finanzieren ist, ist es nötig junge Studierende im Rahmen von speziellen Programmen durch das Studium zu begleiten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ihrer Arbeit ist es gesellschaftlich relevante Forschung zu betreiben. Ihrer Ansicht nach und sollte die Hochschule keinesfalls ein Elfenbeinturm sein, sondern eng mit der Gesellschaft kooperieren. Dieser Ansatz spiegelt sich im Missionstatement der University of the Philippines Visayas “Shaping minds that shape the nation". Den aktuellen Stipendiat/innen hat Rosalie Arcala Hall folgende Empfehlungen mitgegeben „find your niche, collaborate, pay it forward and build bridges".

Die renommierte Wissenschaftlerin hat in Schweden, Japan und den USA Forschungsaufenthalte absolviert. Zudem war sie 2006/2007 im Rahmen des Nord-Süd-Dialog-Stipendienprogrammes (finanziert aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit) an der Universität Innsbruck. Derzeit forscht sie an der Universität Wien über das Österreichische Bundesheer und erhält dafür ein Ernst Mach Nachbetreuungsstipendium (aus Mitteln des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft - BMWFW). Darüber hinaus hat Rosalie Arcala Hall international finanzierte Forschungsprojekte in Philippinen, Japan, Österreich, Indonesien, Osttimor und den Vereinigten Staaten über den Themenbereich “civil-military relations during disaster response, counterinsurgency operations and overseas deployment” durchgeführt und zahlreiche wissenschaftliche Artikel veröffentlicht. Professor Hall schreibt auch einen Blog über hochschulspezifische Themen (siehe hier).

Das erste Mal wurden die Alumni Talks als Videostream live über unsere Facebook Seite übertragen. Das Video kann dort neben vielen Photos weiterhin angesehen werden.

Galerie

Gruppenbild der teilnehmenden Stipendiatinnen und Stipendiaten am Weclome Event und der Alumni Talks im Stiegenhaus des OeAD