Kongress zum Internationalen Frauentag an der Fudan Universität Shanghai

International Womens Day Congress Shanghai Fudan University
Der Kongress richtete am Weltfrauentag den thematischen Fokus auf Frauenrollen in der Bildung und in Führungspositionen.

Zur Feier des Internationalen Frauentages kamen am 10. März acht weibliche Generalkonsule aus Österreich, Brasilien, Kuba, Ecuador, Malta, Neuseeland, Schweden und Venezuela an Chinas drittbester Universität, der Fudan Universität in Shanghai zusammen. Gemeinsam mit Beamten der Regierung und der Fudan-Fakultäten besuchten sie einen Kongress, der sich mit dem Thema Frauenrollen in der Bildung und in Führungspositionen beschäftigte.

Während des Kongresses stellte Jiao Yang, die erste weibliche Vorsitzende des Parteikomitees der Fudan Universität, die Beiträge der Frauen zur Fudan-Entwicklung vor. Die Vertreter/innen der Konsulate, die Vertreter/innen der Fudan und die Leiter/innen der beiden internationalen Büros an der Fudan: Nordic Centre und Austrian Centre teilten ihre Meinungen zu Themen wie etwa Work-Life-Balance berufstätiger Frauen, häusliche Gewalt, Karriere im öffentlichen Sektor und in der Privatwirtschaft.

Auch die Leiterin des OeAD Kooperationsbüros Shanghai (Austrian Centre), Alexandra Wagner, wurde eingeladen, bei dieser Diskussionsrunde zu sprechen. Sie stellte das österreichische Zentrum vor und dankte der Fudan, dass sie weiblichen Mitarbeiterinnen und Studentinnen ein wunderbares Umfeld zur Verfügung stellt, in dem sie sich frei entwickeln können.